Wilhelm Wassenberg aus Düsseldorf-Vennhausen (1848)

12 Dez

20.) 06. Juni 1848

Steckbrief:
Der nachstehend beschriebene Knabe Wilhelm Wassenberg aus Vennhausen ( Stadtteil von Düsseldorf, Anm. von Uwe Wassenberg ) hat sich heimlich aus seiner elterlichen Wohnung entfernt und treibt sich vagabondirend umher.
Ich ersuche alle Polizeibehörden, denselben im Betretungsfalle anzuhalten und dem Bürgermeister in Gerresheim vorführen zu lassen.
Der Oberprokurator: Schnaase

Signalement:
Alter 16 Jahre, Größe 5 Fuß 7 Zoll, Haare hellblond, Stirne offen, Augen grau und klein, Nase spitz, Mund gewöhnlich, Kinn rund, Zähne gesund, Gesicht länglich, Farbe blaß, am Zeigefinger rechter Hand durch Wurmkrankheit verwundet.
Seine Bekleidung bestand:
in einer blautuchenen Jacke, mit großen kupfernen Knöpfen, einer grautuchenen gestreiften Weste, in einer abgetragenen grau gestreiften nankinetten Hose, alten Stiefeln und einer Kappe ohne Schirm.

21.) 08. Juli 1848
Erledigter Steckbrief:
Der unterm 6. Juni d. J. gegen den zu Vennhausen wohnenden Knaben Wilhelm Wassenberg erlassene Steckbrief wird hiermit als erledigt zurückgenommen.
Für den Ober-Prokurator
Der Staats-Prokurator: Stürtz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: